Initiative junger Transatlantiker e.V.

Die Initiative junger Transatlantiker (IjT) hat sich gegründet, um den deutsch-amerikanischen Beziehungen in der jungen Generation auf beiden Seiten des Atlantiks neue Impulse zu geben. Junge Leute werben bei jungen Leuten für stärkere transatlantische Beziehungen - das ist die Essenz unseres Vereins. Wir wenden uns gegen Antiamerikanismus und platte Klischees gegenüber amerikanischer Kultur, Politik und Gesellschaft. 

Mit Projekten und Veranstaltungen, wie z.B. unserem Essaywettbewerb zur bisherigen Bilanz der Amtszeit Barack Obamas, einer Podiumsdiskussion mit Bundesverteidigungsminister a.D. Thomas de Maiziére und der Gedenkveranstaltung zum 50. Jahrestag des Besuchs von US-Präsident John F. Kennedy in Deutschland, weisen wir auf die Verbundenheit unserer beiden Länder hin. Derzeit planen wir wieder viele neue spannende Projekte.

Unser Verein ist sehr basisnah organisiert: in einer mitgliederinternen Facebookgruppe werden alle Entscheidungen gemeinsam getroffen, Projekte geplant und alle 2 Wochen findet eine Telefonkonferenz statt, in der wir uns über Aktuelles austauschen. Neben unseren Mitgliederversammlungen treffen sich die Mitglieder regelmäßig auf Veranstaltungen rund um die transatlantischen Beziehungen auf beiden Seiten des Atlantiks. Jeder kann sich gleichberechtigt in den Verein einbringen – das ist unser Grundsatz.

Mittlerweile zählt die IjT knapp 300 Mitglieder in 7 Ländern. Wir wachsen ständig an Projekten und Mitgliedern und freuen uns über jeden neuen Mitstreiter!