Deutsch-Amerikanische Gesellschaft Erfurt

Die Deutsch-Amerikanische Gesellschaft Erfurt e.V. wurde am 22.02.1992, kurz nach der Wiedervereinigung Deutschlands, von amerikabegeisterten Thüringern und in Erfurt weilenden US-Bürgern gegründet. Im kommenden Jahr feiert die DAGEF ihr 20-jähriges Bestehen. 

Mit den damals 35 deutsch-amerikanischen Mitgliedern sowie einem größeren Freundes- und Interessenkreis hat die DAGEF in den letzten Jahren Höhen und Tiefen überwunden und befindet sich gerade in einer Neuformation aus „alten“ und erfahrenen sowie „jungen“ Mitgliedern mit einer aktuellen Anzahl von ca. 30 Mitgliedern. Aber gerade dieser Altersmix bereichert die Gespräche.

Neben dem allwöchentlichen Stammtisch im Louisiana, wo man auf Mitglieder und Freunde trifft, bieten sich immer wieder auch die Möglichkeiten neuer Bekanntschaften. Jeder der Interesse zeigt, sich über Deutschland, USA als auch über Gott und die Welt zu unterhalten ist hierzu immer recht gerne gesehen. 

Daneben ist der Klub immer bemüht themenbezogene Vorträge, Abende als auch Diskussionsrunden mit Referenten aus Politik und Wirtschaft zu organisieren, der sich an die Öffentlichkeit richtet und jeden Interessierten willkommen heißt.

Zu einer weiteren schönen Tradition gehören die nationalen Feiertage der USA wie Independence Day und Thanksgiving, als auch Halloween und St.Patricks Day, die zumeist mit einem besonderen Event gestaltet werden.